Ganzheitliche Lehrlingsausbildung verlangt nach ganzheitlicher Qualifikation.


Die Weiterbildungsempfehlungen der Akademie für Ausbilder richten sich insbesondere auf die beiden Themenkreise Selbst- und Sozialkompetenz, die neben der vorauszusetzenden fachlichen Qualifikation immer wichtiger werden. Die Weiterbildungsinstitutionen des Landes bieten ein breit gefächertes Kurs- und Seminarangebot an, das zu diesen Themenkreisen gezählt werden kann.

Selbstkompetenz

Die Vermittlung von Selbstkompetenzen an in der Ausbildung befindlichen Jugendlichen ist ein dauernder, täglicher Prozess während der gesamten Lehrlingsausbildung. Diese Vermittlung erfolgt sehr oft unbewusst, zum Beispiel durch die so wichtige Vorbildwirkung der Ausbilderinnen und Ausbilder. Um den gestiegenen Anforderungen zu genügen, muss sie aber in Zukunft sicher gezielter durchgeführt werden.

Unter Selbstkompetenzen verstehen wir Fähigkeiten der Jugendlichen wie: Selbsteinschätzung, Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit, Konzentration, Kreativität, Zuverlässigkeit und Ausdauer, Wertebewusstsein, Neugier- Lern- und Leistungsbereitschaft. Um diese Kompetenzen vermitteln zu können, empfehlen wir Weiterbildungen, die das Verständnis für die individuelle Situation der Jugendlichen fördern, alle Bereiche der Pädagogik, Ausdrucksfähigkeit, Sprache und Rhetorik, Kreativität, Moderation und Coaching.

Sozialkompetenz

Darunter verstehen wir Fähigkeiten der Jugendlichen, sich im sozialen Umfeld des Unternehmens, der Familie oder des Freundeskreises ... sicher und wertschaffend zu bewegen: Kommunikations- und Teamfähigkeit, Kooperation und Abgrenzung, die Fähigkeit zu konstruktiver Kritik, Respekt und Toleranz. Dazu empfehlen wir Weiterbildungen im Bereich der Teamarbeit, Coaching, Psychologie, Gruppendynamik, Konfliktmanagement, Pädagogik, Führung- und Persönlichkeitsentwicklung.