Für die Zukunft der Bodenseeregion


Die Bodenseeregion hat eine der höchsten Ausbildungsquoten Europas. Im Bodenseeraum wird großer Wert auf die Qualität der Ausbildung gelegt – und der IBK-Raum ist eine der erfolgreichsten Regionen Europas. Ein Zusammenhang der offensichtlich ist und stärker betont werden muss!

Ausbilderinnen und Ausbilder aller Branchen und damit die Qualität der Ausbildung insgesamt. Sie will aber auch dazu beitragen, dass die Arbeit aller Ausbilder(innen) noch viel mehr als bisher anerkannt wird. Denn sie sind es, die die Zukunft für den Bodenseeraum wesentlich mitgestalten.

 

„Eine überdurchschnittliche Qualität der Ausbildung verlangt überdurchschnittliches Engagement der Ausbilderinnen und Ausbilder. Das verdient Anerkennung in jeder Hinsicht – im Betrieb und in der Öffentlichkeit.“
Dr. Jan Glockauer, Leiter der Arbeitsgruppe Grenzüberschreitende berufliche Bildung der IBK

 

 

„Ausbilderinnen und Ausbilder müssen fachlich wie didaktisch am Ball bleiben. In einem grenzüberschreitenden Rahmen fördert die Akademie für Ausbilder die ständige Weiterbildung und dokumentiert die neu erworbenen Kompetenzen durch Zertifikate. Dies ist eine wichtige Maßnahme für die Qualitätssicherung in der Ausbildung, wovon letztlich unserer Betriebe profitieren werden.“
Gotthard Reiner, Präsident der Handwerkskammer Konstanz

„Der Anspruch an die Qualität der Berufsausbildung steigt stetig. Nicht nur die Auszubildenden müssen sich dem stellen. Auch von den Ausbildern wird zunehmend eine hohe Professionalität, Kompetenz und Persönlichkeit erwartet. Die Qualifizierung zum IBK-Ausbilder trägt dem Rechnung. Das modulare Konzept der Akademie für Ausbilder greift darüber hinaus die internationale Verknüpfung unserer Region auf." 

Kurt Grieshaber, Präsident der IHK Hochrhein-Bodensee